7 Zonen Komfortschaum Matratze

7 Zonen Matratze: Wirklich hilfreich oder nur ein Marketing-Trick von Herstellern?

Viele Matratzenhersteller werben damit, dass ihre Matratzen in 7 Zonen unterteilt sind. Hier erklären wir, was es damit auf sich hat und wieviel dies über die Matratze aussagt.

WAS SIND DIE 7 ZONEN?

Wenn ein Hersteller seine Matratze eine 7 Zonen Matratze nennt, meint er damit, dass im Schaum der Matratze in verschiedenen Zonen, verschiedene Ritzungen vorgenommen wurden, die angeblich diverse Körperteile unterschiedlich unterstützen. Es gibt Matratzen, die in weniger oder mehr Zonen aufgeteilt sind, jedoch haben sich die 7 Zonen im Markt durchgesetzt. Was sind die 7 Zonen jedoch?


1. Zone: Kopf- und Nackenbereich
  Dieser Bereich ist etwas fester und dient dazu Ihren Kopf und Nacken zu stützen.
2. Zone: Schultern
  Dieser Bereich ist etwas weicher, damit Ihre Schultern etwas einsinken. 
3. Zone: Lendenbereich
 Dieser Bereich ist wieder etwas fester, um Ihrer Lende Stütze zu bieten und Ihre  Wirbelsäule gerade zu halten.
4. Zone: Schenkelzone
Diese Zone ist identisch mit dem Lendenbereich.
5. Zone: Knie- und Wadenbereich
Diese Zone ist identisch mit der 2. Zone und soll ungehinderte Durchblutung der Venen fördern.
6. Zone: Fußbereich
Diese Zone ist identisch mit der 1. Zone, der Bereich für Kopf und Nacken

STARTEN SIE IHRE 100 NÄCHTE PROBELIEGEN HEUTE

Jetzt kaufen
In wiefern funktionieren die 7 Zonen wirklich?

Immer mehr Menschen werden diesem 7-Zonen-Wahn jedoch misstrauischer und auch Matratzenhersteller selbst zeigen diesem Phänomen öfter und öfter die kalte Schulter. Ein großer Grund dafür: Wir sind alle unterschiedlich groß und so können die Zonen leicht wenig bis keine richtige Auswirkung auf Ihren Körper haben. Dies ist außerdem ein Problem, je nachdem in welcher Schlafposition Sie liegen.


Wenn Sie sich außerdem fragen, wie Hersteller diese 7 Zonen in ihre Matratze kriegen, denken viele Leute oft, dass dies ein sehr aufwendiger Prozess sein muss. Matratzen kosten nämlich bedeutend mehr, sobald sie als 7 Zonen- Matratzen verkauft werden. Leider müssen wir Sie jedoch enttäuschen: Diese Zonen entstehen durch einfache Einschnitte im Kaltschaum. Diese Schnitte können vertikal und horizontal sein, in Wellenform, Zackenform oder Würfelform und sind für den Hersteller weder ein großer Aufwand, noch kostenspielig. Im Gegenteil, der Hersteller spart sogar an teurem Material.


Es merken mehr und mehr Verbraucher, dass Matratzen aus verschiedenen Lagen und verschiedenen Materialien besser auf Körperpartien eingehen können. Anstatt sich auf Matratzen aus einem Material allein, das in Zonen unterteilt ist, zu verlassen, empfehlen wir Ihnen sich auf andere, wichtigere Sachen beim Matratzenkauf zu konzentrieren. Denn all die Zonen bringen Ihnen nichts, wenn Sie nicht bequem liegen und gut schlafen. Es gilt wie immer: Selbst Probeliegen und dies nicht nur für 2 Minuten im Geschäft.Dies finden nicht nur wir, sondern auch Hubertus Primus, der Chef vom Stiftung Warentest hat zu 7 Zonen Matratzen seine Meinung, und erklärt in seinem Interview im Tagesspiegel “ Die 7- Zonen- Matratze bringt gar nichts”.  

FÜR WEITERE ANLIEGEN, RUFEN SIE UNS BITTE UNTER 030 56795890 AN ODER SCHREIBEN SIE UND ÜBER UNSER ONLINE CHAT MODUL.